Lecio Leal : Jazz Afro Brasil

Als gebürtiger Brasilianer zwei Jahre Tänzer am Ballet Classico de Sao Paulo, danach am Teatro Municipal de Rio de Janeiro, Ballet da Cidade de Sao Paulo. Erste choreographische Arbeiten 1990. Seit 1992 Engagements in Europa am Stadttheater Pforzheim, bei Bernd Schindowski in Gelsenkirchen und an den Städtischen Bühnen Augsburg bei Philip Taylor, mit dem er 1996 ans Staatstheater am Gärtnerplatz in München wechselt. Seit 2001 leitet Lécio eines der besten brasilianischen Tanzensembles Europas: „Espirito da Danca Brazil“. Seit 1999 am Tanzprojekt München.

Dienstag:

19:15  Modern-Jazz I

20:30  Jazz GK

Mittwoch:

19:15  Afro Brazil                                                                                                                            Live-Percussion mit Janderson! – ( für Musiker: 2.-€ extra pro Unterricht)

20:30  Jazz Basic

Meet Other Trainers

Working from home meant we could vary snack and coffee breaks, change our desks or view, goof off, drink on the job, even spend the day in pajamas

Mathias Schwarz erhielt seine Ausbildung zum Tänzer und Tanzpädagogen an der "Iwanson Schule für zeitgenössischen Tanz" in München. Für seine herausragenden tänzerische Leistungen erhielt er ein Stipendium der Stadt München und zahlreiche Preise für seine Arbeit als Choreograph. Mathias ist seit 2007 freies Mitglied der Bayerischen Staatsoper und dem Staatstheater am Gärtnerplatz und arbeitet mit bekannten Choreographen, wie Saar Magal (Tel Aviv), Ambra Succi (Stockholm), Vivienne Davenport (Braunschweig) und Stephan Herwig (München). Produktionen: - September'15: "Aida" / Bayerische Staatsoper  / Tänzer - Oktober'15: "Bored by beauty" / Choreograph - November'15: "Monument" / schwere reiter / Zeitgenöss.  Tanzproduktion / Tänzer und Produktionsleitung - 2016 Choreograph der Company  "Dance Theater of Munich" (Leitung: Janine Gomig) Neben seiner künstlerischen Arbeit als Choreograph, Tänzer und "Commercial Projects", unterrichtet Mathias im In- und Ausland u.a. als Gastdozent an der Universität der Künste Berlin. Mathias ist seit 2015 im TPM. Sonntag: 13:00  Contemporary / Modern GK/I  
    Agnes hat mit 14 Jahren angefangen zu tanzen - aus Begeisterung für HipHop. Später hat sie sich vielseitig weiterentwickelt - in Jazz, Street Jazz und Ballett weitergebildet u.a. in London und New York.   Sie unterrichtete in einer der größten Hip Hop Tanzschulen Ungarns - in der Jamland Tanzschule. Agnes hat sowohl in Ungarn, als auch hier in Deutschland viel Bühnenerfahrung gesammelt: In Ungarn hat sie bei vielen Shows, wie Nice Dance Night, Nike Modenschau, Mega Sztar (wie DSDS in Deutschland) mitgewirkt und war anderthalb Jahre Background-Tänzerin für die bekannte ungarische Sängerin Lola. In München hat sie unter anderem für Thomas Sabo, BMW und VW in Promotion-Shows getanzt und im Kinofilm "Willkommen bei den Hartmanns" als Tänzerin mitgewirkt. Seit 2012 unterrichtet Agnes STREET JAZZ als Gastlehrerin im TPM.
      Birgitta Trommler in München geboren, lebt in München und New York, ab 1960 Tanzausbildung bei Maja Lex, Köln, DAAD-Stipendium, 1965 - 75 New York-Aufenthalt, Tänzerin bei Katherine Dunham, Eleo Pomare und José Limón, seit 1968 freie Choreografin und Tanzpädagogin in USA, Lateinamerika und Europa, 1975 zusammen mit Angela Dauber Gründung des Tanzprojekt München, eines freien und ab 1977 städtisch subventionierten Tanzensembles und der gleichnamigen Schule, Choreografien, tänzerische Environments, Tanztheaterstücke und Filme, zahlreiche nationale und internationale Gastspiele, 1981 Schwabinger Kunstpreis, 1987 Mitgründung der Tanztendenz München, 1989 - 96 Leiterin des Tanztheater Münster an den Städtischen Bühnen Münster, 1996 - 2004 Leiterin des Tanz/Theater Darmstadt am Staatstheater Darmstadt, 1998 Gründung von Cutting Edge, einem Wettbewerb für neue Theaterformen, zusammen mit dem Mousonturm Frankfurt, 2000 Aufnahme von Art International in deren Board of Directors, 2008 Choreographie für den Film von Caroline Link „Im Winter ein Jahr“ ( Lilis Tanz), Bavaria Film. Birgitta gibt regelmäßig Intensivtage und Workshops in Floor Barre AIM & Tanztheater/Improvisation im Tanzprojekt.