Jack Waldas : Ballett

Jack erhielt seine Ausbildung an der „Ballet School New York“. Zunächst war er als Tänzer beim New York Ballet Theater und im Alita Hayes Ensemble tätig. 1992 in Deutschland angekommen tanzte er an verschiedenen deutschen und österreichischen Bühnen, u.a. mit Philip Talard, Jochen Heckmann und Jochen Ulrich. Seit 2000 ist Jack Pädagoge für Ballett u.a. am Landestheater Linz, in Augsburg, Münster und München.

Jack absolvierte ausserdem Yogalehrer-Ausbildungen in den Richtungen Prana Flow® sowie Anusura®. Sein Wissen über Yoga und Körperarbeit erweitert er ständig in u.a. Spiraldynamik®, Tanzmedizin, Tai Massage, Yogatherapie und Hatha Yoga.

Jack unterrichtet bei uns Ballett.

Dienstag:

Ballett Basic     17:35 – 18:35

Mittwoch:

Ballett GK         19:00 – 20:00

Ballett I             20:00 – 21:15

Donnerstag:

Ballett II/III          11:00 – 12:30

Meet Other Trainers

Working from home meant we could vary snack and coffee breaks, change our desks or view, goof off, drink on the job, even spend the day in pajamas

Agnes hat mit 14 Jahren angefangen zu tanzen - aus Begeisterung für HipHop. Später hat sie sich vielseitig weiterentwickelt - in Jazz, Street Jazz und Ballett weitergebildet u.a. in London und New York.   Sie unterrichtete in einer der größten Hip Hop Tanzschulen Ungarns - in der Jamland Tanzschule. Agnes hat sowohl in Ungarn, als auch hier in Deutschland viel Bühnenerfahrung gesammelt: In Ungarn hat sie bei vielen Shows, wie Nice Dance Night, Nike Modenschau, Mega Sztar (wie DSDS in Deutschland) mitgewirkt und war anderthalb Jahre Background-Tänzerin für die bekannte ungarische Sängerin Lola. In München hat sie unter anderem für Thomas Sabo, BMW und VW in Promotion-Shows getanzt und im Kinofilm "Willkommen bei den Hartmanns" als Tänzerin mitgewirkt. Seit 2012 unterrichtet Agnes STREET JAZZ als Gastlehrerin im TPM.
    geboren in New Orleans (USA), erhielt seine Ausbildung bei "Alvin Ailey N.Y.", "Joffrey Ballet" und bei "Dance Theatre of Harlem" - wo er auch seine Tanzkarriere begann. Danach war Darrius mehrere Jahre Tänzer bei "Ballet Metropolitan" in Columbus/Ohio, "Gary Musick Production Company" und "Jean Ann Ryan Productions". Die nächste Station war die "Company Ballet Black" in London. Wie der im Moment in Richard Siegels aufregender Produktion "Metric Dozen", auftretendem Solist, Corey Scott-Gilbert, hat Darrius nicht nur im Cirque de Soleil getanzt, sondern auch mit Bob Atwood in New York gearbeitet und kommt regelmäßig als Gastlehrer ins Tanzprojekt:    
      Mathias Schwarz erhielt seine Ausbildung zum Tänzer und Tanzpädagogen an der "Iwanson Schule für zeitgenössischen Tanz" in München. Für seine herausragenden tänzerische Leistungen erhielt er ein Stipendium der Stadt München und zahlreiche Preise für seine Arbeit als Choreograph. Mathias ist seit 2007 freies Mitglied der Bayerischen Staatsoper und dem Staatstheater am Gärtnerplatz und arbeitet mit bekannten Choreographen, wie Saar Magal (Tel Aviv), Ambra Succi (Stockholm), Vivienne Davenport (Braunschweig) und Stephan Herwig (München). Produktionen: - September'15: "Aida" / Bayerische Staatsoper  / Tänzer - Oktober'15: "Bored by beauty" / Choreograph - November'15: "Monument" / schwere reiter / Zeitgenöss.  Tanzproduktion / Tänzer und Produktionsleitung - 2016 Choreograph der Company  "Dance Theater of Munich" (Leitung: Janine Gomig) Neben seiner künstlerischen Arbeit als Choreograph, Tänzer und "Commercial Projects", unterrichtet Mathias im In- und Ausland u.a. als Gastdozent an der Universität der Künste Berlin. Mathias ist seit 2015 im TPM. Sonntag: Contemporary / Modern GK/I:     12:45 - 14:00