Bettina Theil : Kindertanz

Bettina ist Tanzpädagogin mit sonderpädagogischer Ausbildung, langjähriger Erfahrung in der therapeutischen und pädagogischen sowie der sprachheilpädagogischen Arbeit mit Vorschul- und Schulkindern. Ein Studium der Sonderpädagogik absolvierte sie mit Staatsexamen (1995) an der Universität Köln. Ihre Schwerpunkte sind: Kindergarten-, Vorschul- und Grundschulalter. Anschließend schloß sie eine Ausbildung zur Tänzerin und Tanzpädagogin an der Iwanson Schule München für zeitgenössischen Tanz ab. Seit dem ist Bettina bei zahlreiche Auftritten als Tänzerin und Tanz-Darstellerin in zeitgenössischen, freien Produktionen zu sehen. Seit 2004 unterrichtet sie am Tanzprojekt München.

Donnerstag:

16:00  Mod.-Kindertanz 7-10 Jahre

17:00  Modern für Teens 14-17 Jahre

Freitag:

16:00 Modern-Jazz für Teens 12 – 16 Jahre

 

 

 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Meet Other Trainers

Working from home meant we could vary snack and coffee breaks, change our desks or view, goof off, drink on the job, even spend the day in pajamas

[vc_row][vc_column][vc_column_text]ELÉONORE BOVET (Contemporary/Modern): Eléonore fing mit fünf Jahren an zu tanzen. Nachdem sie verschiedene Stile wie Ballett, Hip-Hop, Flamenco und Musical ausprobierte, verfiel sie schließlich dem zeitgenössischen Tanz und zog mit 17 Jahren nach München um sich darin auszubilden.
Sie absolvierte 2017 ihre Ausbildung zur Bühnentänzerin an der Iwanson International School of Contemporary Dance.
Im Rahmen dieser Ausbildung kreierte sie mehrere Kurzstücke und wurde von Jessica Iwanson mit dem Residenz Preis für aussergewöhnliche künstlerische Leistungen als Junge Choreographin ausgezeichnet.
Eléonores angeborene Passion für das Erschaffen, führte sie dazu für verschiedene Kollaborationen zu tanzen und zu choreografieren.
Sie tritt international auf, wie zum Beispiel bei dem Avignon Festival France, Hier=Jetzt Festival Munich und der Jerusalem International Choreography Competition. Derzeit arbeitet sie gemeinsam mit Anima Henn an dem AnimaLeo Projekt und ist ein aktives Mitglied der TanzQuelle München.
Eléonore nähert sich ihrer Klasse mit einer kreativen Herangehensweise:
Von Improvisation bis zu floorwork, das wichtige ist ihr dabei, die eigene Freiheit des Ausdrucks zu finden und währenddessen die Freude an der Bewegung zu spüren. Mittwoch: 20:30   Contemp./Modern I[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]
    Benjamin J. Edwards -Melbourne/Australien- Benjamin erhielt am „Victorian College of the Arts“ in Melbourne seine Tanzausbildung. Er studierte ausserdem Schauspiel, Bewegung und Theaterwissenschaften an der „L‘Ecole International de Theatre Jacques Lecoq“ in Paris. Benjamin hat eine umfangreiche Tanzkarriere hinter sich und performte unter Anderem im „Royal New Zealand Ballet“, „Moulin Rouge“, „Lido“, „Royal Palace“, „Royal Caribbean International“ und „Princess International“. Er hat in zahlreichen Musicals mitgewirkt, darunter„Boy from OZ“. Ben hat in Melbourne an der Tanzschule "The Space" unterrichtet . In München arbeitet er u.a. für eine Theaterproduktion. Ben unterrichtet seit 2018 im TPM Jazz Lyrical und Commercial Jazz. Sonntag: 11:30  Jazz GK   Special am Sonntag 16./23./30.01.2022 um 10:00: Jazz Technik II    
      geboren in New Orleans (USA), erhielt seine Ausbildung bei "Alvin Ailey N.Y.", "Joffrey Ballet" und bei "Dance Theatre of Harlem" - wo er auch seine Tanzkarriere begann. Danach war Darrius mehrere Jahre Tänzer bei "Ballet Metropolitan" in Columbus/Ohio, "Gary Musick Production Company" und "Jean Ann Ryan Productions". Die nächste Station war die "Company Ballet Black" in London. Wie der im Moment in Richard Siegels aufregender Produktion "Metric Dozen", auftretendem Solist, Corey Scott-Gilbert, hat Darrius nicht nur im Cirque de Soleil getanzt, sondern auch mit Bob Atwood in New York gearbeitet und kommt regelmäßig als Gastlehrer ins Tanzprojekt: