Sandra Lommerzheim : Ballett, Barre Work, Pilates

Geboren in Essen, besuchte das dortige Tanzgymnasium. Studium der Germanistik, Philosophie und Musikwissenschaft in Köln. Studierte ein Jahr am Konservatorium der
Stadt Wien in der Abteilung Tanz, Abschluss des Studiums an der Tanzakademie Rotterdam, Diplom zur Dozentin für modernen Tanz. Im Rahmen der Ausbildung in Rotterdam wurde ein intensives Pilates- Training ermöglicht.

Es folgten zahlreiche Fortbildungen. Seit sechs Jahren ist Sandra auch als Pilates-Trainerin tätig. Sie arbeitete mit verschiedenen Regisseuren und Choreografen sowohl als Tänzerin als auch als Choreografin zusammen, u.a. mit Hans-Günther Heyme, Manfred Karge, Dietmar Seyffert, Susanne Linke und Christof Loy. Seit 1997 regelmäßige Zusammenarbeit mit der Regisseurin und Choreografin Rosamund Gilmore, u.a. am Theater Bremen, der Opern Frankfurt und am Theater im Revier Gelsenkirchen. Zu Gast u.a. am Theater am Neumarkt in Zürich, der Oper Unter den Linden in Berlin, am Theater Klagenfurt, dem Münchner Gärtnerplatztheater, der Opera Monte Carlo und der Bayerischen Staatsoper; 2015 am Theater Erfurt als Choreografin für »Pariser Leben«,am Theater Trier als Gast mit der Compagnie von Susanne Linke. An der Oper Leipzig ist sie aktell als Tänzerin in Wagners »Ring« in der Regie/Choreografie von Rosamund Gilmore beschäftigt. Seit 2017 im TPM.

Montag:

18.30  Barre Work

19:30  Pilates Allegro

Mittwoch:

18:00  Ballett Basic

19:45  Pilates Mat-Work

Donnerstag:

18:15  Ballett GK

19:45  Ballett Grundlagen/absolute Anfänger

Der Grundlagen-Kurs ist als Vorbereitung zum Einstieg in die Basic-Kurse gedacht – also für absolute Ballettanfänger.

Meet Other Trainers

Working from home meant we could vary snack and coffee breaks, change our desks or view, goof off, drink on the job, even spend the day in pajamas

Birgitta Trommler in München geboren, lebt in München und New York, ab 1960 Tanzausbildung bei Maja Lex, Köln, DAAD-Stipendium, 1965 - 75 New York-Aufenthalt, Tänzerin bei Katherine Dunham, Eleo Pomare und José Limón, seit 1968 freie Choreografin und Tanzpädagogin in USA, Lateinamerika und Europa, 1975 zusammen mit Angela Dauber Gründung des Tanzprojekt München, eines freien und ab 1977 städtisch subventionierten Tanzensembles und der gleichnamigen Schule, Choreografien, tänzerische Environments, Tanztheaterstücke und Filme, zahlreiche nationale und internationale Gastspiele, 1981 Schwabinger Kunstpreis, 1987 Mitgründung der Tanztendenz München, 1989 - 96 Leiterin des Tanztheater Münster an den Städtischen Bühnen Münster, 1996 - 2004 Leiterin des Tanz/Theater Darmstadt am Staatstheater Darmstadt, 1998 Gründung von Cutting Edge, einem Wettbewerb für neue Theaterformen, zusammen mit dem Mousonturm Frankfurt, 2000 Aufnahme von Art International in deren Board of Directors, 2008 Choreographie für den Film von Caroline Link „Im Winter ein Jahr“ ( Lilis Tanz), Bavaria Film. Birgitta gibt regelmäßig Intensivtage und Workshops in Floor Barre AIM & Tanztheater/Improvisation im Tanzprojekt.  
    Ausbildung in Klassischem Tanz an der Hochschule für Tanz in Tokio/Japan. Weiteres Studium an der Ballettschule des Landestheaters Salzburg. Engagement am Landestheater Salzburg, daneben Unterricht in Tokio und Salzburg. Von 1988 bis 1999 Tänzerin am Landestheater Detmold, erste eigene choreographische Arbeiten für das Detmolder Ensemble. Seit 2002 am Tanzprojekt München. Montag: 18:00  Ballett I Donnerstag: 18:30  Ballett I/II 19:45  Spitze Samstag: 11:00  Ballett I 12:30  Ballett II
      Agnes hat mit 14 Jahren angefangen zu tanzen - aus Begeisterung für HipHop. Später hat sie sich vielseitig weiterentwickelt - in Jazz, Street Jazz und Ballett weitergebildet u.a. in London und New York.   Sie unterrichtete in einer der größten Hip Hop Tanzschulen Ungarns - in der Jamland Tanzschule. Agnes hat sowohl in Ungarn, als auch hier in Deutschland viel Bühnenerfahrung gesammelt: In Ungarn hat sie bei vielen Shows, wie Nice Dance Night, Nike Modenschau, Mega Sztar (wie DSDS in Deutschland) mitgewirkt und war anderthalb Jahre Background-Tänzerin für die bekannte ungarische Sängerin Lola. In München hat sie unter anderem für Thomas Sabo, BMW und VW in Promotion-Shows getanzt und im Kinofilm "Willkommen bei den Hartmanns" als Tänzerin mitgewirkt. Seit 2012 unterrichtet Agnes STREET JAZZ als Gastlehrerin im TPM.