Sandra Lommerzheim : Ballett, Barre Work, Pilates

Geboren in Essen, besuchte das dortige Tanzgymnasium. Studium der Germanistik, Philosophie und Musikwissenschaft in Köln. Studierte ein Jahr am Konservatorium der
Stadt Wien in der Abteilung Tanz, Abschluss des Studiums an der Tanzakademie Rotterdam, Diplom zur Dozentin für modernen Tanz. Im Rahmen der Ausbildung in Rotterdam wurde ein intensives Pilates- Training ermöglicht.

Es folgten zahlreiche Fortbildungen. Seit sechs Jahren ist Sandra auch als Pilates-Trainerin tätig. Sie arbeitete mit verschiedenen Regisseuren und Choreografen sowohl als Tänzerin als auch als Choreografin zusammen, u.a. mit Hans-Günther Heyme, Manfred Karge, Dietmar Seyffert, Susanne Linke und Christof Loy. Seit 1997 regelmäßige Zusammenarbeit mit der Regisseurin und Choreografin Rosamund Gilmore, u.a. am Theater Bremen, der Opern Frankfurt und am Theater im Revier Gelsenkirchen. Zu Gast u.a. am Theater am Neumarkt in Zürich, der Oper Unter den Linden in Berlin, am Theater Klagenfurt, dem Münchner Gärtnerplatztheater, der Opera Monte Carlo und der Bayerischen Staatsoper; 2015 am Theater Erfurt als Choreografin für »Pariser Leben«,am Theater Trier als Gast mit der Compagnie von Susanne Linke. An der Oper Leipzig ist sie aktell als Tänzerin in Wagners »Ring« in der Regie/Choreografie von Rosamund Gilmore beschäftigt. Seit 2017 im TPM.

Montag:

17:15 – 18:15   Ballett Basic Grundlagen/absolute Anfänger

18.30 – 19:30  Barre Work

19:35 – 20:35  Pilates Allegro

Dienstag:

17:00 – 18:00  Ballett Basic Grundlagen/absol. Anfänger

18:00 – 19:00  Barre Work

Mittwoch:

11:30 – 13:00  Ballett Basic/GK

17:45 – 18:00  Ballett Basic

19:45 – 20:45  Pilates Mat-Work

Donnerstag:

18:15 – 19:30  Ballett GK

19:45 – 20:45  Ballett Grundlagen/absolute Anfänger

Die „Ballett Basic Grundlagen-Kurse“ sind als Vorbereitung zum Einstieg in die Basic-Kurse gedacht – also für absolute Ballettanfänger.

Meet Other Trainers

Working from home meant we could vary snack and coffee breaks, change our desks or view, goof off, drink on the job, even spend the day in pajamas

Selatin Kara ist ein preisgekrönter Choreograph. Nach zwei erfolgreichen Tanzstipendien in Los Angeles startete er seine Karriere als Tänzer und Choreograph. Als Tänzer tanzte er für internationale Weltstars. Berühmte Ballett-Akademien und Tanzschulen auf der ganzen Welt schätzen Selatin Kara als Dozenten und Tanzpädagogen. Heute ist der Mann mit dem außerordentlichen Taktgefühl als Artistic Director und Choreograph für Film, Music Videos, Fernsehen, Oper und Theater gefragt. Als Choreograph arbeitete er für das Stuttgarter Ballett (Noverre Gesellschaft), dem Bejart Ballett und der Gauthier Dance Company. Er choreographiert für die John Cranko Schule – Stuttgart, Ecole Rudra Bejart – Lausanne und an der Akademie des Tanzes in Mannheim. Als Assistent von Star Regisseur Vincent Paterson choreographierte er die Oper „Manon“ mit Anna Netrebko und Rolando Villazon am Staatstheater unter den Linden in Berlin.  Er choreographierte den Werbefilm "Shadow" für die Swisscom. Til Schweigers - TV Show "Happy Birthday, Til Schweiger!" - um nur einige zu nennen. Dazu kamen Kinofilme: „A.I.“ von Steven Spielberg, „Vatertage“ und das erste Teen-Musical in der deutschen Filmgeschichte - ‘‘Rock It!‘‘. Er choreographierte für die SAM Film / CONSTATIN den neuen Kinofilm „VERRÜCKT NACH FIXI“. Regie: Mike Marzuk 2018 choreographierte er für die Disney Germany den Kinofilm „Sprite Sister“ – Vier zauberhafte Schwestern. Premiere: 2020 Selatin ist als Gastlehrer im TPM - Mehr unter: www.selatin.com Modern Jazz / Modern / Street Jazz / Lyrical Jazz
    Ausbildung an der Northern Ballet School, Manchester/ England, Engagements in Berlin, Halle und an der Wiener Volksoper. Diplom als Physiotherapeutin, zusätzliche Ausbildung zum Stott Pilates Instructor. Seit 2003 am Tanzprojekt München. Samstag: 10:00  Pilates Allegro 11:15   Pilates Mat-Work I 12:30  Pilates Allegro I/II
      [vc_row][vc_column][vc_column_text]Chris-Pascal beendete seine Ausbildung zum Bühnentänzer an der Iwanson International in 2017. Seither hat er an verschieden Tanzprojekten und Aufführungen in und außerhalb Deutschlands teilgenommen und aufgetreten.  Unter anderem arbeitete er mit Choreografen wie Johannes Wieland und Johannes Härtl zusammen. 2019 unterrichtete Chris bereits mit großem Erfolg bei uns. Von 2020 - 2021 war er dann als Tänzer am Theater Kassel, sowie bei Produktionen in Schweden engagiert. Jetzt ist Chris wieder zurück in München, unterrichtet an der Iwanson, arbeitet an eigenen Projekten und ist regelmäßig als Gastlehrer für Contemporary im TPM.        [/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]