Birgitta Trommler : Floor Barre

Birgitta Trommler in München geboren, lebt in München und New York, ab 1960 Tanzausbildung bei Maja Lex, Köln, DAAD-Stipendium, 1965 – 75 New York-Aufenthalt, Tänzerin bei Katherine Dunham, Eleo Pomare und José Limón, seit 1968 freie Choreografin und Tanzpädagogin in USA, Lateinamerika und Europa, 1975 zusammen mit Angela Dauber Gründung des Tanzprojekt München, eines freien und ab 1977 städtisch subventionierten Tanzensembles und der gleichnamigen Schule, Choreografien, tänzerische Environments, Tanztheaterstücke und Filme, zahlreiche nationale und internationale Gastspiele, 1981 Schwabinger Kunstpreis, 1987 Mitgründung der Tanztendenz München, 1989 – 96 Leiterin des Tanztheater Münster an den Städtischen Bühnen Münster, 1996 – 2004 Leiterin des Tanz/Theater Darmstadt am Staatstheater Darmstadt, 1998 Gründung von Cutting Edge, einem Wettbewerb für neue Theaterformen, zusammen mit dem Mousonturm Frankfurt, 2000 Aufnahme von Art International in deren Board of Directors, 2008 Choreographie für den Film von Caroline Link „Im Winter ein Jahr“ ( Lilis Tanz), Bavaria Film.

Birgitta gibt regelmäßig Intensivtage und Workshops in Floor Barre AIM & Tanztheater/Improvisation im Tanzprojekt.

 

Meet Other Trainers

Working from home meant we could vary snack and coffee breaks, change our desks or view, goof off, drink on the job, even spend the day in pajamas

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Attila absolvierte eine klassische Tanzausbildung in Jazz, Ballett, Akrobatik, Charakter und Street Dance an der "Internationalen Musicalschule Budapest". Ein Engagement am Münchner "Gärtnerplatz Theater" brachte ihn nach Deutschland. Danach konzentrierte er sich auf den modernen Tanz um sich schließlich auf HipHop und Funk zu spezialisieren. Attila unterrichtete Masterclasses in HipHop, Funk und Jazz sowie Workshops in ganz Europa. Er trat bei vielen großen europäischen Tanz- und Fitnesskonventions (u.a. in Spanien, Italien, Österreich) auf und unterrichtete andere Trainer in den allerneuesten Choreographien und Tanzstilen. Seine Kreativität und motivierende Unterrichtsmethode brachten ihm dabei viel Erfolg und ließen ihn bald durch seine positive Energie zum Publikumsliebling werden. Die Arbeit als Tänzer, Model und Choreograph führten Attila immer wieder zu neuen Projekten in der Mode- und Musikindustrie. Dazu gehörte sowohl das Tanzen und Choreographieren bei Modenschauen und für Newcomer Bands im Musikgeschäft als auch der Einsatz für eigene Projekte. Mittwoch: 20:35 – 21:35  Floor Barre & Stretch Donnerstag: 19:00 – 20:15  Jazz I Freitag: 19:20 – 20:20  Floor Barre & Stretch   [/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]
    [vc_row][vc_column][vc_column_text]
    Ute wurde an der Ballettschule Rheinisch-Poyer und an der Bayerischen Staatsoper in München zur klassischen Tänzerin ausgebildet. Danach erhielt sie Engagements am "Stadttheater Plauen", "Bayerische Staatsoper München", sowie als freie Tänzerin (klassisch/modern) u.a. bei "Immo Buhl Dance Company" in Nürnberg. Weiterbildungen in Ballettpädagogik  u.a. bei "Iwanson". Ute absolvierte zusätzlich auch Ausbildungen zur Yoga- und Pilateslehrerin. Seit 2013 unterrichtet sie klassisches Ballett, Kinderballett, kreativer Kindertanz, Yoga und Pilates. Seit 2023 im TPM.  
    Montag:
    16:00 - 17:00  Kinderballett 7 - 9 Jahre
    17:10 - 18:10  Pilates-Mat
    [/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][/vc_column][/vc_row]
      Stephan ist seit vielen Jahren als Choreograph, Tänzer und Tanzpädagoge tätig. Seine choreographischen Arbeiten werden regelmäßig von der Stadt München gefördert und wurden u.a. an das „Archauz Theater“ in Arhus, das „Trois C-L“ / Luxemburg, das „Tanzhaus Zürich“ und zu den Festivals „Interplay“ in Turin, „X-tra Frei“ in Bremen und Hannover, sowie zu „Rodeo*München“ und der „Tanzwerkstatt Europa“ eingeladen. 2018 erhielt er den „Förderpreis“ der Stadt München für herausragende künstlerische Leistungen im Bereich Tanz. Er arbeitete mit internationalen Choreografen und Regisseuren wie Cindy van Acker, Mia Lawrence, Xavier Le Roy, Micha Purucker, Tino Sehgal und Romeo Castellucci. Er war an der Bayerischen Staatsoper, den Bregenzer Opernfestspielen und dem Theater Basel engagiert. Er unterrichtet an verschiedenen Münchner Schulen, war bis 2007 Ausbildungslehrer an der Iwanson Schule / München, hält Workshops in Deutschland, Österreich, Luxemburg und Dänemark und ist Mitglied der „Tanztendenz München“. Montag: 18:00  Jazz I/II 19:30  Contemporary/Modern II Samstag: 12:30 - 13:45  Jazz Basic 14:00 - 15:15  Contemporary/Modern GK