Magda Wszeborowska : Street Jazz

Magda absolvierte ihr Tanzausbildung in Polen. Seit 2016 lebt und arbeitet sie als Tänzerin und Choreographien überwiegend für die Bayerische Staatsoper, Bavaria Film Productions,  „Giulia Dance Company“ und „Dance Industry Wien“. Außerdem war und ist Magda in zahlreichen Shows, wie z.B für Adidas, Audi, Porsche, Sixt, C&A, Hugo’s, Bogner zu sehen.

Seit 2019 unterrichtet sie im TPM Street Jazz.

Sonntag:

13:00  Street Jazz GK

Meet Other Trainers

Working from home meant we could vary snack and coffee breaks, change our desks or view, goof off, drink on the job, even spend the day in pajamas

Rebecca unterrichtet seit 2016. Sie hat 2017 ihr Studium zum Grundschullehramt an der Ludwig-Maximilian-Universität in München erfolgreich abgeschlossen. Während ihres Studiums hat sie Sport und Tanz als Didaktikfach gewählt - dies hatte ihre Entscheidung, ihre berufliche Laufbahn in Richtung Tanzpädagogik einzuschlagen, verstärkt. Ausbildung zur Zumba®-Trainerin. Sie absolvierte außerdem Weiterbildungen zur Übungsleiterin an der "Iwanson International School of Contemporary Dance" in München. Rebecca unterrichtet seit 2020 im TPM. Dienstag: 20:35  Dance-Fitness  
    Agnes hat mit 14 Jahren angefangen zu tanzen - aus Begeisterung für HipHop. Später hat sie sich vielseitig weiterentwickelt - in Jazz, Street Jazz und Ballett weitergebildet u.a. in London und New York.   Sie unterrichtete in einer der größten Hip Hop Tanzschulen Ungarns - in der Jamland Tanzschule. Agnes hat sowohl in Ungarn, als auch hier in Deutschland viel Bühnenerfahrung gesammelt: In Ungarn hat sie bei vielen Shows, wie Nice Dance Night, Nike Modenschau, Mega Sztar (wie DSDS in Deutschland) mitgewirkt und war anderthalb Jahre Background-Tänzerin für die bekannte ungarische Sängerin Lola. In München hat sie unter anderem für Thomas Sabo, BMW und VW in Promotion-Shows getanzt und im Kinofilm "Willkommen bei den Hartmanns" als Tänzerin mitgewirkt. Seit 2012 unterrichtet Agnes STREET JAZZ als Gastlehrerin im TPM.
      Roberto’s tänzerische Laufbahn beginnt mit dem Durchbruch des Breakdance im Europa der 80er Jahre. Als fünfjähriger Junge bringt er sich, inspiriert durch Videoclips, selbst das Tanzen bei. Schon bald beginnt er sein tänzerisches Können auch in Workshops und durch Mitwirkung in HipHop-Kompanien zu erweitern. Seine Leidenschaft für den Tanz will er in seinem Unterricht weitergeben. HipHop, Oldschool über Newstyle, Breakdance-Popping und Freestyle gehören zu seinem Repertoire. Nicht nur die neuesten Moves aus den Musikvideos werden im Unterricht aufgenommen, sondern vor Allem auch eigene Choreografien entwickelt. Hierbei verbindet Roberto die verschiedenen Styles. Mit seiner eigenen HipHop-Company tritt er regelmäßig bei Shows und Events auf. Mittwoch: 18:30  Hip Hop  GK / open class Donnerstag: 20:40  Hip Hop  open class Freitag: 18:00  HipHop Basic Sonntag: 13:00  Hip Hop I