Agnes Nemeth : Street Jazz

Agnes hat mit 14 Jahren angefangen zu tanzen – aus Begeisterung für HipHop. Später hat sie sich vielseitig weiterentwickelt – in Jazz, Street Jazz und Ballett weitergebildet u.a. in London und New York.   Sie unterrichtete in einer der größten Hip Hop Tanzschulen Ungarns – in der Jamland Tanzschule.

Agnes hat sowohl in Ungarn, als auch hier in Deutschland viel Bühnenerfahrung gesammelt: In Ungarn hat sie bei vielen Shows, wie Nice Dance Night, Nike Modenschau, Mega Sztar (wie DSDS in Deutschland) mitgewirkt und war anderthalb Jahre Background-Tänzerin für die bekannte ungarische Sängerin Lola. In München hat sie unter anderem für Thomas Sabo, BMW und VW in Promotion-Shows getanzt und im Kinofilm „Willkommen bei den Hartmanns“ als Tänzerin mitgewirkt.

Seit 2012 unterrichtet Agnes STREET JAZZ als Gastlehrerin im TPM.

Meet Other Trainers

Working from home meant we could vary snack and coffee breaks, change our desks or view, goof off, drink on the job, even spend the day in pajamas

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Seit mehr als 20 Jahren ist Daniela als Tänzerin, Lehrerin und Choreografin tätig. Als Mitglied zweier Repertoire-Kompanien, in Portugal und den Niederlanden, tanzte sie Choreografien von u.a. David Parsons, Igal Perry, Merce Cunningham, Rui Horta, Mark Haim, Amanda Miller. Danach entschied sie sich selbstständig zu arbeiten und tanzte in verschiedenen Projekten von Anouk van Dijk, Paul Selwyn Nortom, Leine/Roebana, Roland Schankula, Johan Greben , Marcelo Evelin und des Opernregisseurs Peter Sellers. Zusammen mit den Improvisationskünstlern Michael Schumacher und Kathy Duck war Daniela in vielen Performances zu sehen. Sie choreografierte für sich selbst verschiedenste Soli und zeigte diese auf internationalen Festivals in Portugal, Italien, Holland und England. Daniela unterrichtete 10 Jahren lang an der Hochschule der Künste in Amsterdam und ist Gasttrainerin verschiedener hochrangiger europäischer Kompanien und Schulen wie der Dansgroep Kriztina de Chatel, Galili Dance, Dansworks Rotterdam, Rotterdamse Dance Academie, Ultima Vez (Wim Vanderkijbus), Charleroi Danses, Henny Jurriens Stichting Amsterdam, dem Gulbenkian Ballet Lisbon, dem Ballet Preljokaj, dem Götteborg Ballet und anderen. Daniela bietet in regelmäßigen Abständen folgende Workshops an: ‘Better Awareness through Ballet and Improvisation’, ‘Dance and Alexander Technique’ und ‘Improvisation und Choreography’. Daniela schloss eine didaktische Weiterbildung an der Hochschule der Künste Amsterdam ab. Mittwoch: Ballett III         10:00 - 11:30 Modern II/III    11:30 - 13:00 Donnerstag: Floor Barre AIM  10:00 - 11:00 Freitag: Ballett III          10:00 - 11:30 Contemp./ Modern II/III  11:30 - 13:00[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_video link="https://vimeo.com/162976017"][/vc_column][/vc_row]
    Birgitta Trommler in München geboren, lebt in München und New York, ab 1960 Tanzausbildung bei Maja Lex, Köln, DAAD-Stipendium, 1965 - 75 New York-Aufenthalt, Tänzerin bei Katherine Dunham, Eleo Pomare und José Limón, seit 1968 freie Choreografin und Tanzpädagogin in USA, Lateinamerika und Europa, 1975 zusammen mit Angela Dauber Gründung des Tanzprojekt München, eines freien und ab 1977 städtisch subventionierten Tanzensembles und der gleichnamigen Schule, Choreografien, tänzerische Environments, Tanztheaterstücke und Filme, zahlreiche nationale und internationale Gastspiele, 1981 Schwabinger Kunstpreis, 1987 Mitgründung der Tanztendenz München, 1989 - 96 Leiterin des Tanztheater Münster an den Städtischen Bühnen Münster, 1996 - 2004 Leiterin des Tanz/Theater Darmstadt am Staatstheater Darmstadt, 1998 Gründung von Cutting Edge, einem Wettbewerb für neue Theaterformen, zusammen mit dem Mousonturm Frankfurt, 2000 Aufnahme von Art International in deren Board of Directors, 2008 Choreographie für den Film von Caroline Link „Im Winter ein Jahr“ ( Lilis Tanz), Bavaria Film. Birgitta gibt regelmäßig Intensivtage und Workshops in Floor Barre AIM & Tanztheater/Improvisation im Tanzprojekt.  
      Christin Pilz wurde in den 80er Jahren am Tanzprojekt München zur modernen Tänzerin ausgebildet. Über 10 Jahre arbeitete sie als professionelle Tänzerin in diversen Tanzkompanien und war Mitglied des Opernballetts der Bayerischen Staatsoper München. 1999 begann Christin selbst mit regelmäßigem Pilates-Training bei Christin Kuhnert in München. Durch die positiven Erfahrungen, die sie durch das regelmäßige Training am eigenen Körper erleben durfte, entstand ihre Leidenschaft für biomechanisch korrektes Körpertraining. Diesem Prozess über viele Jahre folgend, ergab sich ein ganz natürlicher Weg zum Pilates-Lehrer. So schloss sie 2009 ihre Ausbildung zum Pilates Trainer am Center Circle Pilates Studio in München ab, wo sie seitdem unterrichtet. Im August 2010 eröffnete Christin ihr eigenes Pilates Studio in München. Freitag: Pilates Allegro  17:30 - 18:30 Mat-Work         18:30 - 19:30 Bitte für die Pilatesstunden immer anmelden - begrenzte Teilnehmerzahl ! / Tel.: 089 / 66 10 20